Veröffentlicht am

Mond im Kinderhoroskop

Bei einem neugeborenen Kind ist vor allem der Mond im Kinderhoroskopvon herausragender Wichtigkeit. Die Mondstellung im Geburtshoroskop des Kindes steht daher bei der Deutung von einem Kinderhoroskop im Fokus der Betrachtung. 

Die besondere Wirkung des Mondes im Kinderhoroskop steht bis zum achten Lebensmonat im Vordergrund und entwickelt anschließend langsam eine geringere dominante Bedeutung. Aber auch in späteren Lebensphasen wird ein Kind immer dann entsprechend seiner Mondstellung im Geburtshoroskop reagieren, wenn es um gefühlsmässige Bedürfnisse des Aufgehoben- und Geborgenseins geht.

Die Zeichenqualität des Mondes im Kinderhoroskopermöglicht die Beschreibung der verschiedenen durch die Umwelt ausgelösten Reize auf welche ein Kind besonders stark reagiert. Darüber hinaus zeigt der Mond im Kinderhoroskop was ein Kind braucht, damit es sich geliebt und geborgen fühlt und auf welche Art und Weise es seinen individuellen Bedürfnissen und Gefühlen Ausdruck verleiht.

Eine grundlegende Unterscheidung in der Astrologie hinsichtlich der unterschiedlichen Mondbedürfnisse kann mittels der Elemente (Feuer, Erde, Luft, Wasser) im Kinderhoroskop getroffen werden. Man findet somit in einem Kinderhoroskop folgende vier Grundtypen bei der Mondstellung: Feuermond, Erdmond, Luftmond und Wassermond.