Veröffentlicht am

Sonnenfinsternis am 20. März 2015

Wenn der Mond die Sonne umarmt

Foto zeigt eine totale Sonnenfinsternis Beeindruckendes Himmelsschauspiel: Am 20. März 2015 findet in Mitteleuropa eine partielle Sonnenfinsternis statt.
Am 20. März 2015, dem astronomischen Frühlingsbeginn, schiebt sich der dunkle Neumond vor die Sonne und verdeckt sie. Vorausgesetzt das Wetter spielt mit wird von Deutschland aus eine sog. partielle Sonnenfinsternis zu bestaunen sein. Je nach geografischem Standort verdunkelt der Schatten des Mondes Teile der Erdoberfläche in unterschiedlich starker Weise. So werden beispielsweise in Berlin ganze 74% der Sonne vom Neumond bedeckt sein, während es in München 68% und in Wien 63% sein werden. Innerhalb Deutschlands wird in Flensburg mit einem Verdeckungsgrad von 82% die partielle Sonnenfinsternis am ausgeprägtesten sein. Das seltene Himmelsschauspiel beginnt in Mitteleuropa je nach Ort um ca. 9.20 Uhr und endet gegen 12 Uhr.

In einem kleinen Teil der Welt wird sich eine totale Sonnenfinsternis ereignen, bei der die Sonne vollständig hinter dem Mond verschwindet und nur noch ihr Strahlenkranz, die Korona, hervorleuchtet. Hier wird es bei klarer Sicht möglich sein, dass man für die kurze Zeit der totalen Verfinsterung den Sternenhimmel beobachten kann. Besonders gut wird sich die totale Verfinsterung auf den Färöerinseln und Spitzbergen beobachten lassen, da sie in der sog. Totalitätszone liegen, auf die der Kernschatten des Mondes treffen wird.

Um schwere Augenschäden zu vermeiden, sollte unbedingt darauf geachtet werden, eine Sonnenfinsternis nur mit einer im Handel erhältlichen zertifizierten Sonnenfinsternis-Brille zu beobachten.

Astrologisch gesehen findet die Sonnenfinsternis auf der Zeichengrenze Fische / Widder (der sogenannten kosmischen Spalte) statt. Dies symbolisiert die Geburt von spirituellen Themen auf die irdische Ebene. Individuell gesehen sind besonders all diejenigen betroffen, die Ende Fische / Anfang Widder in ihrem Geburtshoroskop Planetenkonstellationen stehen haben. Ferner auch alle, bei denen sich die Hauptachsen (AC, DC, MC, IC) im Geburtshoroskop im Gradbereich Ende Fische / Anfang Widder befinden.